PADI Divemaster

 

Der PADI Divemaster Kurs ist der erste Schritt in den Profi-Bereich. 

 

Beim PADI Divemaster Kurs wird die Theorie erweitert. Wasserarbeit und Motivation werden mit der Tauchtechnik bewertet und auf Lehrniveau geführt. Es wird die Rettungstechnik geprüft, zur Übung eine Unterwasserkarte angefertigt und ihr zeigt euer Können als Tauchplaner und -führer. Ihr assistieren dem Instruktor bei den Tauchübungen im Pool und im Freiwasser. Nach erfolgreichem Kurs können ihr mit dem PADI Instructor Development Course (IDC) weitermachen und in weiterer Folge dann Tauchlehrer werden.

Als lizensierter Divemaster im Lehrstatus könnt ihr auch PADI Skin Diver ausbilden, sowie das PADI Discover Snorkelling-, das PADI Discover Scuba Diving und das Scuba Review-Programm für lizensierte Taucher durchführen.

 

 

Hier die Kursstandards:

 

Voraussetzungen des Tauchers

• Brevetierter PADI Advanced Open Water Diver und PADI Rescue Diver (oder qualifizierende Brevets)

• 18 Jahre alt

• 40 geloggte Gerätetauchgänge

• Ausbildung in EFR Erstversorgung und Zweitversorgung (oder qualifizierende Ausbildung), nicht länger als 24 Monate zurückliegend

• Von einem Arzt attestierte Tauchtauglichkeit, nicht länger als 12 Monate zurückliegend 

 

 

Verifiziere zum Zeitpunkt der Brevetierung, dass der Taucher über mindestens 60 geloggte Gerätetauchgänge verfügt, mit Erfahrung im Nachttauchen, Tieftauchen und in Unterwasser-Navigation. 

 

 

Ausdauerübungen zu Wasserfertigkeiten

Ausdauerübung 1: 400 Meter/Yards Schwimmen

Ausdauerübung 2: 15 Minuten Wassertreten

Ausdauerübung 3: 800 Meter/Yards Schnorcheln

Ausdauerübung 4: 100 Meter/Yards Schleppen eines nicht reagierenden Tauchers

Ausdauerübung 5: Ausrüstungstausch
Zeige im begrenzten Freiwasser deine Fähigkeit, effektiv auf ungewöhnliche Umstände unter Wasser zu reagieren, indem du und ein Buddy die zweite Stufe eines Lungenautomaten teilt und dabei die gesamte Gerätetauchausrüstung (Tauchanzüge und Gewichte ausgenommen) tauscht. 

 

Rettung eines Tauchers

Reagiere auf einen nicht reagierenden, nicht atmenden Taucher.

Tauchfertigkeiten-Workshop

Demonstriere alle Fertigkeiten des Schnorchel- und Gerätetauchens.

 

Praktische Übungen 
Fertigkeit 1: Tauchplatz-Aufbau und Organisation

Fertigkeit 2: Projekt „Anfertigen einer Karte“

Fertigkeit 3: Briefing

Fertigkeit 4: Suchen-und-Bergen-Szenario

Fertigkeit 5: Tieftauchgang-Szenario

 

Vom Divemaster durchgeführte Programme - Workshops

Workshop 1: Das ReActivate Programm

Workshop 2: Supervision im Skin Diver Kurs und beim Schnorcheln

Workshop 3: Discover Scuba Diving Program in Confined Water

Workshop 4: Discover Scuba Diving Programm – Weiterer Freiwassertauchgang

Workshop 5: Discover Local Diving im Freiwasser

 

Praktische Beurteilung

Praktische Beurteilung 1 – Open Water Diver Tauchschüler in Confined Water

Praktische Beurteilung 2 – Open Water Diver Tauchschüler im Freiwasser

Praktische Beurteilung 3 – Weiterbildung für Tauchschüler im Freiwasser

Praktische Beurteilung 4 – Brevetierte Taucher im Freiwasser

 

 

Wie lange dauert der Divemaster Kurs? 

Für die komplette Theorie und alle praktischen Teile des Kurses sollte mit mindestens 3 Wochen geplant werden, sofern wir Zeit für den Kurs haben. Während der Hauptsaison von Dezember bis April kann es etwas länger dauern. 

 

Wieviel kostet der Divemaster Kurs?

Es gibt keinen festen Preis für den Divemaster Kurs. Es kommt darauf an wie viele Tauchgänge der Kandidat braucht.

 

Für den Kurs selber berechnen wir 1.000.000 Peso. 

Hinzu kommen noch alle Tauchgänge sowie Ausrüstung gemäß unserer Preisliste. Ihr solltet mit mindestens 20 Tauchgängen planen. Es kommt immer darauf an, wie "gut" ihr seid.

Ferner benötigt ihr das komplette Kursmaterial. Je nach Dollarkurs liegt der Preis bei ca. 800.000 Peso.

Für Barzahlung und Überweisung auf unser deutsches Konto gibt es 10% Rabatt. 

 

 

Zum Schluss kommt noch die Zertifizierungsgebühr in Höhe von ca. 100,- US$ hinzu, die direkt an PADI bezahlt werden muss.